Unsere fleißigen Mitarbeiter*innen in der Logistik bilden das Herzstück unseres Online-Shops. Sie sorgen mit ihrer herausragenden Arbeit dafür, dass die Ware zur richtigen Zeit an den richtigen Ort gelangt. „Logistik mit Herz und Hand“ lautet hier das Motto, dass in unserer Logistik gelebt wird.

Katrin Repper – Gruppenleiterin Kommissionierung

 

Bereits seit 1925 werden in der Logistik der BAUR-Gruppe Pakete verschickt, Prozesse optimiert und Kund*innen glücklich gemacht. Um diesen Herausforderungen auch in Zukunft gewachsen zu sein, ist die BAUR-Gruppe auf der Suche nach Verstärkung an den Standorten Altenkunstadt, Sonnefeld und Weismain. Egal ob Logistik-Profi, Neu- oder Quereinsteiger*in: wir bieten gezielte Einarbeitungsprogramme, sympathische Teams, Shoppingrabatte und vieles mehr. Doch was macht die Logistik als Arbeitgeber so besonders? Wir haben unsere Kollegin Katrin Repper zum Interview gebeten.

 

Katrin, du arbeitest als Gruppenleiterin im Kommissionierlager. Wie sieht deine Arbeit als Führungskraft aus?

Katrin: Ohne unsere fleißigen Helfer*innen in der Logistik würde unser Kerngeschäft der BAUR-Gruppe – der Online-Handel – einfach nicht funktionieren. Bei uns steht der Mensch im Vordergrund, gegenseitige Unterstützung und Vertrauen sind selbstverständlich.

Wir wollen deshalb vermitteln, dass alle Mitarbeiter*innen mit ihren Wünschen und Anregungen auf uns Führungskräfte zukommen können und versuchen natürlich auch, diese zu berücksichtigen. Lukas beispielsweise hat zuerst im Versand gearbeitet und ist dann proaktiv auf seine Vorgesetzten zugegangen, weil er sich beruflich verändern wollte.

 

Lukas (LKW-Fahrer der BAUR-Gruppe) haben wir bereits in der Vergangenheit für unseren Blog interviewt. Das erzählt er über seine berufliche Veränderung:

„Da ich im Rahmen meiner Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr einen LKW-Führerschein gemacht habe, wollte ich diesen auch gerne beruflich nutzen. Also ergriff ich die Initiative und fragte meine Chefs, ob ich auch als LKW-Fahrer für die BAUR-Gruppe arbeiten kann. Und das wurde mir dann ermöglicht.“

Den vollständigen Blogbeitrag mit Lukas findet ihr hier.

 

Wieso sollten sich Bewerber*innen für den Logistikbereich der BAUR-Gruppe entscheiden?

Katrin: Mir wurde von Anfang an viel Vertrauen entgegengebracht, so konnte ich mich auch persönlich weiterentwickeln. Außerdem ist mein Job sehr abwechslungsreich, jeder Tag bietet neue Herausforderungen. Man ist viel auf der Fläche unterwegs und sieht mit eigenen Augen, wie erarbeitete Konzepte Wirklichkeit werden.

Vielleicht kann man hier auch mit einem Vorurteil aufräumen: An unseren Logistik-Standorten geht es nicht nur darum, schwere Pakete zu transportieren. Gerade im Kommissionierlager ist die Koordination zwischen schnellem Lesen und dem Finden der Ware sehr wichtig. Die Logistik der BAUR-Gruppe ist also keine „Männerdomäne“. Alle Bewerber*innen haben die Chance, die richtige Aufgabe bei uns zu finden.

 

Was zeichnet die Logistik der BAUR-Gruppe als Arbeitgeber besonders aus?

Katrin: Wir sind ein sehr offenes Unternehmen und mittlerweile auch ein ziemlich junger Bereich. In den vergangenen Jahren war der Altersdurchschnitt höher, doch das hat sich inzwischen gedreht. Es sind viele junge Leute zu uns gekommen, die teilweise nur für kurze Zeit in der Logistik arbeiten wollten und anschließend geblieben sind. Das Miteinander und der kollegiale Austausch machen den Arbeitsalltag immer wieder aufs Neue sehr spannend. Am Standort Sonnefeld haben wir beispielsweise Mitarbeiter*innen aus 21 verschiedenen Nationen.

 

Welchen Ratschlag würdest du potenziellen Bewerber*innen mit auf den Weg geben?

Katrin: Mein Chef Stephan Fischer sagt immer „einfach mal machen“. Und das gebe ich gerne direkt an die Bewerber*innen weiter: sich einfach mal trauen, die Bewerbung abzuschicken, mal reinzuschnuppern. Außerdem bieten wir vorab auch Informationsrunden für alle Interessierten an, um die Logistik-Standorte kennenzulernen. Meine Devise ist, alle Vorurteile beiseitezuschieben und etwas Neues auszuprobieren. Eventuell sind dann, wie in meinem Fall, schnell zehn Jahre vergangen, weil man die Logistik als ideale Arbeitsstelle für sich entdeckt hat. Egal, ob jemand zur Überbrückung zu uns kommt oder langfristig bleiben möchte, wir freuen uns über jede Bewerbung.


Weitere Eindrücke in unsere Logistik erhaltet ihr hier:

Vielen Dank Katrin, für dieses schöne Interview und die spannenden Einblicke in deinen Berufsalltag. Wenn ihr euch für die Logistik interessiert und mehr erfahren wollt, dann schaut doch mal hier vorbei. Alle offenen Stellen findet ihr auch auf unserer Karriere-Website in der Jobbörse.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.