Die BAUR-Gruppe als Gastgeber für das „Forum Zukunft“

 

Im Sternensaal diskutierten Experten über „Führung im digitalen Zeitalter“.

 

Der Landkreis Lichtenfels und das Wirtschaftsforum Obermain-Jura hatten geladen. Mehr als 100 Gäste bildeten das interessierte Publikum. IB-Bereichsleiter Ströhl freute sich in seiner Funktion als 1. Vorsitzender des Wirtschaftsforums über das große Interesse. Er informierte über die Ziele und Aufgaben des  Zusammenschlusses von Unternehmen und unternehmerisch tätigen Personen aus allen Bereichen der heimischen Wirtschaft. Nach einer Videobotschaft von Dorothee Bär, MdB und Staatsministerin für Digitalisierung, stand die Keynote des Abends im Mittelpunkt. Welche Kernkompetenzen es für „Digital Leadership“ braucht, zeigte der Autor des gleichnamigen Buches, Dr. Markus Klimmer, in seinem Vortrag anhand von zwölf Kernthesen auf. Die Kernbotschaft: Die Digitalisierung ist mit zahlreichen Chancen gerade für den ländlichen Raum verbunden.

 

 

Die Teilnehmer der anschließenden Podiumsdiskussion nahmen den roten Faden auf und tauschten sich über persönliche Erfahrungen mit der Digitalisierung sowie neuen Herausforderungen für Führungskräfte aus. Patrick Boos ging auf die Standortfaktoren am Obermain ein. In diesem Zusammenhang zeigte er, dass Digitalisierung gerade nicht nur an „digitalen Hot Spots“ wie Berlin und Hamburg passiere, wie das Beispiel von BAUR verdeutliche. Grundsätzlich sei Europa stark herausgefordert, zwischen den beiden dominierenden digitalen Mächten China und USA bestehen zu können.

Das „Forum Zukunft“ ist Teil einer Veranstaltungsreihe zum Thema „Führung im digitalen Zeitalter“ im Rahmen des Verantwortungs-Kompasses Obermain Jura. Es handelt sich dabei, um ein Projekt des Landkreises Lichtenfels zur Förderung der Attraktivität der Region Obermain Jura. Dieses wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.

 

Auch die Lokalpresse berichtete über die Veranstaltung, den Artikel könnt Ihr hier einsehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.