Hallo Zusammen 🙂

Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in eines der aktuellen Azubiprojekte geben. Und zwar geht es um den neuen Online-shop B.Our, den ein paar unserer Azubis ins Leben gerufen haben und derzeit noch aufbauen. Seid gespannt!

 

Wie kam es denn zu der Idee des B.Our-Shops?

Jedes Jahr wird ein Projekt an Azubis des zweiten Lehrjahres vergeben. Unsere eigentliche Aufgabe war es den Onlineshop b.sales, der von den vorherigen Jahrgängen ins Leben gerufen wurde, zu verbessern und neu zu gestalten. Es handelt sich hierbei um eine Auktionsplattform, auf welcher Musterartikel an die Mitarbeiter der BAUR-Gruppe – zu Schnäppchenpreisen – verkauft oder versteigert wurden. b.sales war leider nicht mehr auf dem neusten technischen und gestalterischen Stand und daher war es für uns einfacher einen komplett neuen Onlineshop zu gestalten. Wir dachten uns, dass dieser neue Shop mehrere Verkaufsbereiche, also mehrere Kategorien, als b.sales haben soll. Kategorien sind: Honig, Do-it-yourself, Suche und Biete und Musterartikel.

Die Kategorie Musterartikel war die Grundausstattung von b.sales, die wir in unserem neuen Shop übernommen haben. Alle anderen Kategorien sind nach unseren Vorstellungen und Ideen umgesetzt worden.

 

Wer wirkt alles daran mit und übernimmt welche Aufgaben?

Hauptsächlich unsere Azubis aus dem 2. Lehrjahr sind an dem Aufbau des neuen Shops beteiligt. 4 Groß- und Außenhändler, ein Personaldienstleistungskaufmann, drei Informatikkaufleute, eine Mediengestalterin und eine Marketingkommunikationskauffrau.

#klickmich

Aufgabenverteilung:

Groß- und Außenhändler: organisatorische Angelegenheiten, Management

Informatikkaufleute: technische Fragen

Mediengestalterin: Gestaltung der Seite, des Logos, Grafik

Marketingkommunikationskauffrau: Marketing

 

Was ist die Idee hinter eurem Online-Shop?

Die Idee ist, den Grundgedanken von b.sales (Schnäppchenpreise der Musterartikel) weiterzuführen. Dennoch wollen wir unseren neuen Shop moderner und vielseitiger gestalten und stecken eine Menge Arbeit und Herz in das Projekt. Auch wird durch den Shop die interne Kommunikation verbessert, da wir untereinander sehr viel kommunizieren müssen – wenn es beispielsweise um die Kategorie „Suche und Biete“ geht. Man lernt hier viele Kollegen persönlich kennen, wenn sie ein Anliegen wie zum Beispiel ein Wohnungsinserat oder eine Fahrgemeinschaft anbieten oder suchen.

Wird eine „Suche und Biete“ Anzeige hochgestellt, dann geht diese erstmal über unseren Tisch und wir prüfen, ob hier auch alles richtig läuft 🙂 . Dann autorisieren wir die Anzeigen und die Kollegen können auch schon wild darauf antworten oder die Anzeigen durchstöbern.

 

Seid ihr mit eurem bisherigen Stand zufrieden?

Am Anfang war es natürlich schon etwas holprig, da wir versucht haben den alten b.sales Shop neuzugestalten. Hier haben wir versucht verschiedene Ideen und Möglichkeiten zu finden, den Shop auszubauen und zu überarbeiten. Wir wurden da ein bisschen ins kalte Wasser geworfen und es hatte nichts so richtig funktioniert. Wir haben drei Monate lang versucht unsere Ideen umzusetzen, bis wir zu dem Entschluss gekommen sind, einen neuen Shop aufzubauen. b.sales ging also offline – B.Our stand in den Startlöchern.

Auch haben wir von unserem Ausbildungsleiter Max ein Projektmanagement Seminar gesponsert bekommen. Das war wirklich hilfreich! Wir haben einen Zeitplan ausgearbeitet, der neue Leidenschaft dem Projekt gegenüber entfacht hat und man einfach genau wusste, wo und wie man anzupacken hat! Ohne das Seminar fehlte ein bisschen der Blick für das große Ganze. Durch den Zeitplan konnten die Aufgaben verteilt werden und eine Struktur festgelegt werden, die uns die Arbeit deutlich erleichtert! Die Struktur ist für uns bis heute grundlegend und hilft uns schnell und effektiv voranzukommen.

Wir sind mit dem aktuellen Verlauf auf jeden Fall zufrieden. Zwar sind wir im Zeitplan bei manchen Rubriken schon im Verzug, da auch hier immer wieder Kontakt mit verschiedenen Personen benötigt wird und das leider nicht immer so schnell umsetzbar ist. Dennoch läuft die Kommunikation und Zusammenarbeit richtig gut und wir schauen positiv in die Zukunft – denn im Großen und Ganzen sieht es wirklich super aus!

 

Würdet ihr Rückblickend anders an die Sache rangehen?

Ja. Das Projektmanagement Seminar war wirklich sehr hilfreich und hat uns bei einigen Angelegenheiten weitergeholfen. Das Seminar wäre zur Anfangszeit des Projekts sehr sinnvoll gewesen und hätte uns bestimmt ein paar planlose Stunden und Überlegungen erspart 🙂 .

Alles in allem haben wir jedoch komplett freie Hand und bringen unsere Ansprechpartner Max, Elli und Ingrid immer wieder auf den neusten Stand und können jederzeit Fragen, Anregungen oder sonstiges loswerden. Zu einer anregenden, konstruktiven Kritik sagen wir niemals nein!

Sobald unser Shop live gehen wird (Herbst) – wird es eine Beta-Version sein. Für uns sind alle möglichen Ideen umgesetzt worden – wir hatten zwar noch einige mehr, die wir aber leider zeitlich in diesem Ausmaß nicht umsetzen konnten. Es bildet ein stabiles Grundgerüst, das von den nächsten Azubijahrgängen weiter fortgeführt und optimiert werden kann.

 

Vielen Dank für die spannenden Hintergrundinfos zu eurem B.Our-Shop. Wir sind sehr gespannt, wie das Projekt weiterlaufen wird und freuen uns auf den Startschuss! Wir drücken euch die Daumen, dass bis dahin alles weiterhin so glatt läuft und ihr eure gute Zusammenarbeit weiterführen könnt! 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.