Unsere Personalleiterin Carolin Schmidt hat heute ihren 100. Arbeitstag. Diesen Anlass haben wir genutzt und ein Interview mit ihr geführt. In diesem erzählt sie uns, wie es ihr in der Anfangszeit in der BAUR-Gruppe ergangen ist.

 

Liebe Carolin, heute bist du bereits seit 100. Arbeitstagen als Leiterin des Personalbereichs in unserer Unternehmensgruppe tätig. Wie hast du die BAUR-Gruppe und im Besonderen deine vielen neuen Arbeitskolleg*innen in den ersten Monaten erlebt?

In den ersten Monaten bin ich sehr herzlich und offen empfangen worden. Es macht mir auch jetzt noch viel Spaß, jede Woche neue Kolleg*innen kennenzulernen und mit jedem Tag die BAUR-Gruppe etwas besser zu verstehen. Mich interessiert es sehr, was in den jeweiligen Bereichen passiert – im Besonderen, wie die einzelnen Abteilungen funktionieren und miteinander interagieren. Mein Personal-Team ist wirklich super motiviert und aufgeschlossen, sodass wir sogar schon die ersten Ziele zusammen erreichen konnten. Es freut mich sehr, dass ich in der gesamten Unternehmensgruppe große Neugierde verspüre und viele tolle Arbeitskolleg*innen erleben darf.

 

 

Gab es in den ersten 100 Tagen bereits einen oder vielleicht auch mehrere Augenblicke, die dir besonders in Erinnerung geblieben sind?

Oh ja, die gab es! Zum Beispiel die Vorbereitung und Übergabe der Informationsschreiben in Altenkunstadt zum Betriebsteilübergang – einschließlich der Gründung der neuen Gesellschaft Baur Hermes Fulfilment. Direkt mit solch einem großen Projekt zu starten, war schon sehr herausfordernd. Es zeigte mir jedoch auch, dass man mit einem starken Team und großem Zusammenhalt so manche Hürde meistern kann. Sehr schön war natürlich auch die Rückkehr zum „New Normal”, die wir seitens des Krisenstabs Ende Mai verkünden konnten. Dies feierten wir dann auch standesgemäß mit einem Welcome Back Event. Hier hat es mich besonders gefreut, in viele Gesichter blicken zu können, die ich vorher nur durch den Bildschirm kannte. Aber auch Kolleg*innen kennenzulernen, mit denen ich bisher keine Berührungspunkte hatte, hat dieses Event für mich ganz besonders gemacht.

 

 

Welche sind maßgebliche Personalthemen, mit denen du dich in deiner Anfangszeit beschäftigt hast bzw. gibt es anstehende Aufgaben, die in den nächsten Wochen oder Monaten besonders im Fokus stehen werden?

Gleich zu Beginn standen unter anderem die Betriebsratswahlen auf dem Programm. Veränderungen werden in den aktuellen Zeiten im Fokus bleiben angesichts neuer Herausforderungen, wie beispielweise den steigenden Energiepreisen. Besonders wichtig ist hierbei, dass wir mit diesen Veränderungen flexibel umgehen und lösungsorientiert handeln.

 

 

Durch deine neue berufliche Herausforderung in der BAUR-Gruppe, hat sich auch bei dir privat einiges getan – so stand ein Umzug in unsere oberfränkische Region auf dem Programm. Konntest du dich in Oberfranken bereits einleben und blieb vielleicht fernab von Arbeit schon Zeit für den ein oder anderen Ausflug in deiner neuen Wahlheimat?

Oberfranken ist wunderschön! Wandern, Radfahren oder aber auch das ein oder andere Seidla trinken – all diese Aktivitäten konnte ich schon mindestens einmal genießen. 😉 (Schöne fränkische Ausflugsziele findet ihr hier.) Die oberfränkische Region zu entdecken und am Wochenende den ein oder anderen Ausflug zu unternehmen, ist immer wieder ein Highlight für mich. Ich bekomme übrigens auch viel Besuch von Freunden, die in anderen Teilen Deutschlands wohnen. Bamberg ist im gesamten Land bekannt und deshalb ein beliebtes Reiseziel.

  

 

Was erhoffst du dir für die Zukunft – sowohl im privaten als auch natürlich im beruflichen Kontext?

Gesundheit steht natürlich an allererster Stelle! Beruflich wünsche ich mir eine weiterhin tolle Zusammenarbeit mit allen Kolleg*innen der BAUR-Gruppe. Im privaten erhoffe ich mir, meine neue oberfränkische Heimat weiter entdecken zu können – zum Beispiel möchte ich in den jetzigen Sommermonaten den ein oder anderen Badesee unsicher machen. 😊

Liebe Carolin, vielen Dank für das spannende Interview mit dir und dass du dir dafür die Zeit genommen hast! Wir sind sicher, dass wir gemeinsam mit dir noch viele Herausforderungen und spannende Projekte meistern werden. Für deine weiteren und hoffentlich noch sehr vielen Arbeitstage in der BAUR-Gruppe wünschen wir dir alles erdenklich Gute!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.