Ich befinde mich gerade in Mitten meines größten Projekts: Unsere Recruiting Video Drehs! Zwar gehen die Videos am Ende nur ein paar Minuten, aber es steckt wochenlange Arbeit dahinter. Wir haben viel Zeit, Arbeit und Mühen investiert – und es hat sich gelohnt! Wir sind mit den Endprodukten super zufrieden und hoffen, dass es euch genauso geht! Gedreht haben wir intern zusammen mit einem Team aus den BAUR Studios. Ich gebe euch in diesem Beitrag mal einen kleinen Eindruck, wie unsere letzten Wochen ausgesehen haben.

Fest stand, es soll zwei einzelne Videos für den Customer Service und für die Logistik gedreht werden. Gesagt getan, wir haben uns mit dem Team der BAUR Studios zusammengesetzt und uns an die Planung gemacht. Was soll gedreht werden? Wo soll es sein? Wer wirkt mit? All diese Fragen galt es im Vornherein zu klären und so entwarfen wir zusammen ein Grobkonzept. Simon, unser Kameramann, machte schließlich den Feinschliff und fertig war er: Unser Drehplan. Das hört sich jetzt zwar alles sehr schnell und leicht an – aber lass dir gesagt sein: Unterschätze den Aufwand nicht, auch wenn es nur kurze Videos sind!

 

Videos

Susanne, unsere Hauptdarstellerin aus dem Customer Service

 

Dann hieß es ⇒ Freiwillige vor! Wir brauchten schließlich auch Mitarbeiter um das Video mit Leben füllen zu können. Für uns war es besonders wichtig keine Models zu nehmen, sondern unsere wirklichen Mitarbeiter. Denn wir wollen es authentisch! Und wie geht das besser, als die Mitarbeiter, dessen tägliche Arbeit das ist, auch wirklich als Darsteller zu nehmen? Und so haben wir aus vielen verschiedenen Bereichen des Customer Services und der Logistik Mitarbeiter rekrutiert, die super in unsere zu besetzenden Rollen gepasst haben. Wir haben wirklich tolle Menschen kennengelernt, dessen Ziel am Ende das gleiche war wie unseres: Es soll ein tolles Video werden!

 

 

 

Mit dem BAUR Studio Team haben wir den Zeitplan besprochen um so unsere Darsteller zeitlich einteilen und unseren Tag strukturieren zu können. Als es dann wirklich ans Drehen ging, waren wir alle schon sehr gespannt darauf, was uns nun erwartet. Wir haben wohl mit allem gerechnet, aber dass die Drehtage nahezu reibungslos ablaufen, damit wohl eher nicht. Wir hatten sowohl beim Dreh im Customer Service als auch in der Logistik super Ansprechpartner vor Ort, die sofort da waren, wenn wir sie gebraucht haben. Egal ob wir uns in der Logistik fast verlaufen haben oder die Telefonate im Customer Service kurz stillstehen mussten – sie haben uns wirklich bei allem geholfen und uns so auch einen problemlosen Dreh ermöglicht!

 

Videos

Unser Kameramann Simon

 

Wir haben einige verschiedene Szenen gedreht. Zum einen Interviewszenen, in denen wir den Mitarbeiter oder der Mitarbeiterin Fragen gestellt haben, auf die sie spontan antworten sollten. Jeder einzelne von ihnen hat seine Aufgabe wirklich toll gemacht, sodass sie vor der Kamera absolut souverän waren. Zum anderen verschiedene Arbeitsplatzszenen, in denen sie einfach ihrer normalen Arbeit nachgegangen sind und wir unterschiedliche Schritte mit der Kamera eingefangen haben. Oder auch Füllaufnahmen um das Video im Nachhinein gut schneiden zu können. Zum Beispiel haben wir den Weg eines Pakets in der Logistik abgefilmt sowie einzelne Maschinen. Diese dienen dazu, die Filme dynamisch und flüssig wirken zu lassen.

 

 


Dich interessiert, wie man eigentlich so etwas dreht? Dann lass dich kurz einmal hinter die Kulissen mitnehmen… Ich habe kleine Ausschnitte für dich, damit du dir mehr darunter vorstellen kannst, wie es eigentlich am Dreh ablief.

Und jetzt ein kleiner Ausschnitt vom Logistikdreh…

 


Als das Rohmaterial schließlich abgedreht war, war Simon alleine an der Reihe. Er hat uns aus den einzelnen, teilweise doch recht langen, Szenen die erste Version der zwei Videos gezaubert. Danach haben wir immer wieder das Material hin und her geschickt um auch wirklich auf ein, für uns perfektes, Video zu kommen. Nach unzähligen Runden, in denen Simon – er war wirklich geduldig mit uns 😀 – Kleinigkeiten geändert hat, waren sie schließlich fertig.

 

Um dir noch ein paar bildhafte Eindrücke zu geben, hier einmal ein paar Schnappschüsse behind the scenes im Customer Service:

Und aus der Logistik:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.