Neue Perspektiven – das waren Ziel und Inhalt meiner viertägigen Hospitation bei der BAUR-Gruppe. Von meinen Erlebnissen und Erkenntnissen möchte ich euch im Folgenden berichten 🙂 

Eine einmalige Chance

Eigentlich absolviere ich momentan ein Praktikum im Hochschul- und Personalmarketing der Witt-Gruppe in Weiden in der Oberpfalz – eigentlich. Seit Ende Oktober 2018 bin ich dort für die Einstellung und Betreuung von Hochschulpraktikanten zuständig. Dass ich während dieses einen Praktikums jedoch auch Einblicke in ein weiteres Unternehmen erhalten sollte, damit hatte ich zu Beginn natürlich nicht gerechnet. Als mir die Möglichkeit angeboten wurde, Teil eines konzernweiten Austauschs zu sein, zögerte ich jedoch nicht lange: Diese Erfahrung wollte ich mir auf jeden Fall nicht entgehen lassen! Und so kam es, dass ich Ende Februar vier Tage bei der BAUR-Gruppe am Standort Weismain verbrachte.

Darf ich vorstellen? Meine „Gastfamilie“


Du zu mir oder ich zu dir? – Wie wär’s mit beidem?

Ein Austausch funktioniert nicht alleine. Deshalb war bereits im Dezember Isabel, die damalige BAUR-Praktikantin im Personalmarketing, zu Besuch bei uns in Weiden. Von ihrer Zeit dort hat sie in einem gesonderten Hospitations-Beitrag im Blog berichtet.

… Und vor kurzem war nun ich mit einem Besuch im schönen Oberfranken an der Reihe – was Anja bereits in ihrem Vorstellungs-Beitrag geteasert hat. Nicht gelesen? Dann hier entlang!


Einmal alles, bitte!

Um mir während meiner Hospitation so vielfältige Einblicke wie möglich zu bieten, hatte das Team Personalmarketing ein abwechslungsreiches Programm für mich zusammengestellt. So durfte ich gleich an meinem zweiten Tag beim We-Commerce-Day dabei sein, einem Event für interessierte Studis aus der Region, bei dem verschiedene Facetten und Entwicklungen im Online-Marketing und E-Commerce beleuchtet wurden. Neben Expertenvorträgen kamen dabei auch praktische Inhalte wie ein Aufeinandertreffen mit VR-Brille und 3D-Drucker sowie eine Führung durch den Customer Service nicht zu kurz. Auf meiner Agenda standen außerdem diverse Meetings mit Vertretern aus anderen Abteilungen des  Personalbereichs und die Teilnahme an einer Informationsrunde für Logistik-Bewerber,  in deren Rahmen  ich  unter  anderem  eine kleine Führung durch das Logistikzentrum der BFS mitmachen durfte.

Impression vom We-Commerce-Day

Mein Fazit

Auch wenn ich insgesamt nur knappe vier Tage bei der BAUR-Gruppe verbrachte, fühlt es sich im Nachhinein an, als wäre ich viel länger dort gewesen – so umfassend waren die Themen und Bereiche, in die ich hineinschnuppern durfte, und so herzlich die Mitarbeiter, in deren Gesellschaft ich mich sofort fühlte wie „zuhause“ (bzw. bei Witt). Ein großes DANKE geht dabei an Anja, Monja und Benjamin, die mich toll betreut und die mir diese Erfahrung erst möglich gemacht haben!

 

Moment, wo bin ich hier gelandet – ich wollte doch zu BAUR?
… Achso, das sind nur Kollegen in Faschingsstimmung 😉 Helau!

 


Witt-Gruppe? Was ist das?

Die Witt-Gruppe ist ein internationales Multichannel-Unternehmen, das sich mit acht Vertriebsmarken auf den Textil-Versandhandel für die Zielgruppe 50plus spezialisiert hat. Mit Sitz in Weiden in der Oberpfalz nutzt die Witt-Gruppe die drei Vertriebswege Filialen, Katalog und Online-Shops, um mit ihren Produkten ihren Kundinnen die beste Zeit des Lebens zu ermöglichen. Seit 1987 ist das Unternehmen – wie die BAUR-Gruppe – Teil der Otto Group. Mehr Infos findet ihr unter www.witt-gruppe.eu.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.