Hallo ihr Lieben, ich habe vor einigen Tagen mein Hochschulpraktikum in der BAUR-Gruppe begonnen und werde euch die nächste Zeit auch mit Blogbeiträgen versorgen und hoffentlich zum Schmunzeln bringen.

Kurz ein paar Facts über mich:

Ich bin Michelle Brehm, 24 Jahre alt und wohne derzeit mal wieder im schönen Coburger Raum. Warum schon wieder? Nach meinem Abitur an dem Arnold-Gymnasium in Neustadt bei Coburg hat es mich an die Campus-Universität in Bayreuth verschlagen. Durchgestartet habe ich mit einem Biochemie Studium und merkte sehr schnell, dass der triste, kühle, dunkle Alltag im so genannten „Bunker“ (Labor ohne Fenster) nicht ganz so mein Ding war. Zwar war es ziemlich cool die Versuche alle selbst durchführen zu können und erhobenen Hauptes mit seinem Chemiker-Kittel – natürlich mit sämtlichen bunten Flecken verziert – durch die Hallen des naturwissenschaftlichen Trakts in Bayreuth zu schreiten. Trotzdem habe ich mich dann dazu entschieden das Studium nicht fortzusetzen und habe mich dann erst einmal neu orientiert. Das war gar nicht so einfach. Ich habe mich über sämtliche Ausbildungen und Studiengänge informiert, bis ich auf den Doppelbachelor in Bayreuth gestoßen bin. Hier konnte man zwei Hauptfächer miteinander kombinieren. Meine Kombi: Soziologie und Erziehungswissenschaften.  

Mein Weg ins Personalwesen:

Bayreuth war eine sehr spannende Zeit auf die ich zurückblicken kann. Ich habe in dieser Zeit sehr gute Freunde gefunden, tolle Partys erlebt, die Erfahrung verschiedenster WG-Settings gemacht und natürlich viel in meinem Studium gelernt – nicht nur Inhalte, sondern auch für’s Leben. Im 5. Semester habe ich ein Hochschulpraktikum bei einem Engineering Dienstleister absolviert und habe diese Tätigkeit weiterhin als Werkstudentin ausgeführt. Es war sehr spannend den Arbeitsalltag mitzubekommen und Einblicke in die Personalabteilungen machen zu können. Hier durfte ich auch selbst die Erfahrung machen eigene Bewerbungsgespräche durchzuführen, Messeveranstaltungen zu begleiten und ein komplett neues Konzept der Mitarbeiterbetreuung zu entwerfen.

Durch dieses Praktikum wurde mir klar: Personalwesen? Gefällt mir! Daher habe ich mich nach einem Masterstudiengang umgeschaut, der mein allgemeines Bachelorwissen dahingehend vertiefen kann. Und nun habe ich auch schon das 1. Mastersemester (Master Soziologe – Schwerpunkt: Personal, Handel und Organisation) hinter mir und sitze nun hier im Hochschulmarketing und der Personalentwicklung. Mein erstes Highlight war, dass ich am Employer Branding Projekt – der Karrierewebsite mithelfen durfte, da ich vor zwei Wochen erst meine Hausarbeit zum Thema Employer Brandig abgegeben habe und gleich die verwendete Theorie in der Praxis erlebt habe (super spannend!).

Ich bin nach meinen ersten Tagen schon total begeistert – sei es wegen den super sympathischen Kollegen, der angenehmen Arbeitsatmosphäre oder den abwechslungsreichen Aufgaben, die mir übertragen werden.

Und wenn ich nicht gerade in der BAUR-Gruppe arbeite, dann widme ich mich meinem zweiten Großprojekt: meinem Hund. Die Bewegung vor und nach der Arbeit ist einfach entspannend!

So viel erstmal zu mir – Ich hoffe Ihr konntet euch ein Bild zu meiner Person machen und ich freue mich sehr auf die nächsten Wochen in der BAUR-Gruppe!

Bis bald!

Eure Michelle


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.