Hallo Zusammen, mein Name ist Andreas Jelinek, ich bin 24 Jahre alt und absolvierte von Mai bis Juli 2017 ein dreimonatiges freiwilliges Praktikum im Bereich Projektmanagement und Unternehmensentwicklung bei BFS.

 

Zu meiner Person:

Ich studiere den Master Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth mit der Vertiefung Technology, Operations and Processes. Mein Wunsch war es vor dem Abschluss meines Studiums weitere Praxiserfahrung zu sammeln, weshalb ich mich über das Karrierenetzwerk wi-career.net des Kernkompetenzzentrums FIM und der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer Instituts FIT der Universität Bayreuth für ein Praktikum bewarb. Im Zuge der Praktikumsvermittlung wurde ich auf BFS aufmerksam und möchte mit Euch nun meine Erfahrungen teilen, die ich in der Zeit bei BFS sammeln konnte.

 

Und los ging das Praktikum…

Bereits an meinem ersten Praktikumstag nahmen mich die Kollegen herzlich im Team auf. In persönlichen Gesprächen konnte ich mir relativ schnell einen Überblick über die Aufgabengebiete des Bereichs Projektmanagement und Unternehmensentwicklung verschaffen und Einblicke in die aktuellen Projekte gewinnen. Darüber hinaus konnte ich die weiteren Bereiche von BFS wie beispielsweise die Logistik, das Zahlungsmanagement oder den Customer Service durch Führungen und Vorstellungen ausführlich kennenlernen.

Nach der umfassenden Einführung in die Arbeit von BFS, wurde ich in die tägliche Projektarbeit integriert. Zu meiner Hauptaufgabe zählte unter anderem die Prozessmodellierung eines neunen Versandprozesses für einen Bestandskunden, der seine Ware zukünftig neben dem Paketversand auch als Brief versenden möchte. Mit Hilfe der dokumentierten Prozessveränderungen konnten mögliche Probleme im Ablauf erkannt werden und darauf aufbauend eine Entscheidungsgrundlage für den Kunden erstellt werden. Zusätzlich unterstützte ich das Projektteam bei der Auswertung, welche Artikel in Zukunft das Potential aufweisen als Brief versendet zu werden. In der Vorbereitung des Projekts konnte ich erkennen, wie wichtig eine umfassende Planung und Konzeption eines Projektes ist. Hierbei müssen Ressourcen verschiedenster Bereiche berücksichtigt und koordiniert werden. Außerdem konnte ich Einblicke in weitere Projekte erhalten und lernte somit neben Wissen über logistische Abläufe, auch Methoden des Projektmanagements und die tägliche Arbeit eines Projektmanagers kennen.

Im Bereich der Unternehmensentwicklung stand in meiner Praktikumszeit die Ausarbeitung eines neuen Standortkonzepts für einen Bereichsteil von BFS auf dem Plan. Ich konnte meine Kollegen mit Recherchen zu grundlegenden Strukturdaten verschiedenster Regionen in Deutschland unterstützen. Die ermittelten Daten wurden mit Hilfe eines Scoring-Verfahrens über mehrere Schritte verdichtet. Somit konnte letztlich eine Empfehlung für einen neuen Standort ausgesprochen werden, die sich auf eine fundierte Datengrundlage stützt. Ich konnte erfahren wie wichtig eine solide Datenbasis für eine Auswertung ist und wie der Bereich die strategische Entwicklung von BFS beeinflusst.

 

Mein Resümee

In der Zeit meines Praktikums bei BFS wurde ich von Anfang an als vollwertiges Teammitglied aufgenommen und konnte jederzeit auf meine Kollegen bei Fragen zukommen. Vor allem profitierte ich vom offen Erfahrungsaustausch mit verschiedenen Bereichen und Personen und konnte diese Erfahrungen in die tägliche Arbeit einfließen lassen.

Ich habe die lehrreiche Zeit bei BFS genossen und habe mich im Bereich sehr wohl gefühlt, weswegen ich das Praktikum nur weiterempfehlen kann.

Vielen Dank für die schöne Zeit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.