Schon seit Längerem pflegen wir einen lockeren Kontakt zur Junior Beratung Bayreuth (kurz: JBB). Daraus entstand im letzten Jahr der Wunsch mehr werden zu lassen und wir haben unsere Beziehung auf eine neue Ebene gehoben: Wir fördern jetzt als Kurator ganz offiziell JBB! 

 

Wer oder was ist JBB?

JBB ist eine studentische Unternehmensberatung, die Unternehmen in verschiedenen Fragestellungen berät und für diese Projekte umsetzt. Die Studierenden sammeln so neben dem Studium berufsrelevante Erfahrungen und erhalten dadurch wertvolle Einblicke in Unternehmen und stellen sich den echten Herausforderungen der Praxis.

Was ist ein Kurator?

Der Kurator sind wir – die BAUR-Gruppe. Als Kurator stehen wir JBB als Ansprechpartner in allen Fragen zur Seite. Außerdem geben wir JBB durch Veranstaltungen oder Workshops praktisches und bewährtes Wissen an die Hand.

 

Als Auftaktveranstaltung besuchten uns die jungen Berater für eine Schulung zum Thema „Agiles Projektmanagement“. Timo & Steffi – SCRUM Master & Agil-Coaches bei empiriecom – brachten den Studierenden, in lockerer Atmosphäre bei Lego und Kaffee, diese innovative Arbeitstechnik, insbesondere SCRUM, näher. Diese Methode bewährt sich in unserem Unternehmen schon länger – eine super Gelegenheit unser Wissen weiter zu geben!

 

Wie lief das ab? Die Bayreuther Baumeister schufen in drei Gruppen nach den Wünschen einer fiktiven Kleinfamilie, die in dem sog. Product Backlog festgehalten worden sind, eine kinderfreundliche und (er-)lebenswerte Lego-City. Damit das aber nicht zu einfach wurde, änderten sich Wünsche und „Lebensplanung“ der Familie immer wieder spontan. Mal mochte der Sohn Piraten, mal liebte die Tochter die Farbe rot – und wie auch im echten Leben standen die Eltern zwischen den Stühlen. Planung und Umsetzung wurde in 4 Sprints à 5 Minuten gemeistert. Dabei behielten unsere Coaches Timo & Steffi die ganze Zeit ein wachendes Auge über das bunte Treiben und standen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Und warum das Ganze? Das spielerische Lernen hat den Studierenden Techniken und Hilfen an die Hand gegeben, um in Stresssituationen bedachte und konstruktive Entscheidungen zu treffen. Durch die fiktiven Wünsche haben die studentischen Berater auch gelernt, sich flexibel auf Klientenbedürfnisse einzustellen und diese nie aus den Augen zu verlieren – also genauso, wie wir es uns zur Unternehmensphilosophie gemacht haben.

 

Summa summarum hat uns der Workshop sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf weitere Kaffeekränzchen und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit JBB!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.