Was macht ein Praktikum bei BFS Baur Fulfillment Solutions so besonders? Ganz klar: Wir Praktikanten werden in vielerlei Hinsicht gefördert. Eine professionelle Einführung in unseren Arbeitsbereich ist da nur der Anfang. Zu Beginn dürfen wir auch in andere Bereiche schnuppern, um ein Verständnis dafür zu bekommen, was hinter BFS steckt. Auch der Austausch zwischen Praktikanten untereinander wird großgeschrieben. Praktikantin der Unternehmenskommunikation, Larissa Rehm, befragte daher Stefan Schmaus – Praktikant der IT –, um mehr über seinen Arbeitsalltag bei BFS zu erfahren.

Hi Stefan! Sag mal, wie bist du eigentlich zum Praktikum in der BFS-IT gekommen?

Ich wollte im Rahmen meines Studiums ein freiwilliges Praktikum absolvieren, um einige Praxiserfahrungen als Ergänzung zur Theorie sammeln zu können. Ich studiere Wirtschaftsinformatik in Bamberg, weshalb die Stelle in der IT bei BFS super dazu passt. Bei meiner Suche nach einem passenden Praktikum bin ich schließlich auf der BFS Website darauf aufmerksam geworden.

Die IT ist ja ein großer Bereich, wie wurdest du in diesen eingearbeitet? Ich – als Unwissende – stelle mir das schon ziemlich schwer vor.

Das macht BFS einfach super! Zu Beginn meines Praktikums sah ich das tatsächlich als Herausforderung an. Meine Abteilung organisierte aber Führungen für mich, in denen mir jeder Bereich, in der die IT Bestandteil des Arbeitsalltages ist, vorgestellt wurde. So konnte ich bereits einen guten Überblick darüber erhalten, wo und wie die verschiedenen IT-Systeme Verwendung finden und welche Aufgaben meine Kolleginnen und Kollegen haben.

Jetzt nachdem du die Einführung hinter dir hast, was weißt du über die IT und wo bringst du dich ein?

Die IT bei BFS betreut im Wesentlichen zwei Kernsysteme – das ERP-System und das Lagerverwaltungssystem. Das wird dir wahrscheinlich nichts sagen, oder? Ich versuche es mal zu erklären: Das ERP-System heißt „DiVA“ und übernimmt alle Aufgaben für den Webshop, z.B: die Auftragsverwaltung, das Zahlungsmanagement sowie die Endkundenverwaltung. Hier begleite ich Projekte, wie zum Beispiel die Anbindung eines neuen Online-Shops für unseren Kunden und darf im Rahmen meines Praktikums kleine Projekte selbst durchführen. Das Lagerverwaltungssystem umfasst alle Aufgaben rund um die Logistik bei BFS. Neben diesen genannten Kernsystemen hat die IT viele Aufgaben darüber hinaus, die primär den Rahmen für die Arbeit aller IT-Mitarbeiter bilden. Hier sind Themen wie Release, Change- und Testmanagement relevant, aber auch das BI System, mit dem wir Reports, Dashboards und Statistiken für unsere Kunden erstellen, sollte genannt werden. Mir ist jetzt bewusst – mehr als zuvor – wie wichtig die IT ist. Die IT sorgt dafür, dass alle Prozesse laufen. Die IT hängt außerdem mit vielen anderen Bereichen zusammen, wie der Logistik, dem Customer Service und auch dem Zahlungsmanagement.

Ok, das klingt super. Ich wusste gar nicht, dass die IT so viel macht. Du scheinst dich ja richtig wohl zu fühlen! Würdest du BFS also als Arbeitgeber weiterempfehlen?

Auf jeden Fall! Ich habe hier die Möglichkeit selbstständig und gleichzeitig flexibel zu arbeiten. Außerdem finde ich es toll, dass man mir vieles zutraut. Als mein Betreuer sich im Urlaub befand, wurde ich dem Projekt als IT-Ansprechpartner zugeordnet. Das hat mich richtig gefreut. Man gibt mir also Verantwortung und hat mich von Anfang an als festen Bestandteil des Teams angesehen. Hinter dem Praktikum steckt also mehr als nur eine inhaltliche Vertiefung meines Studiums und zwar die Erkenntnis gewonnen zu haben, darin Fuß fassen zu wollen. Nicht zu vergessen: das Teambuilding! Hier kommt der Spaß natürlich nicht zu kurz. Meine Abteilung und ich unternehmen nämlich auch außerbetrieblich gerne etwas zusammen. Wir waren erst vor Kurzem in Bayreuth auf dem Weißbierfest und schon bald gehen wir zusammen Kartfahren.

Vielen Dank für den spannenden Einblick in dein Praktikum bei BFS!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.