Am 1. September 2015 war es soweit. Über 30 junge Menschen haben damals ihre Ausbildung oder ihr duales Studium in der BAUR Gruppe begonnen. Pauline Preuß, die uns heute einen tiefen Einblick in ihre bisherige Ausbildungszeit bei BAUR gewährt, war eine davon:

Liebe Pauline, seit dem 01.09.2015 lernst du nun den Beruf Kauffrau für Marketingkommunikation bei BAUR. Wie gefällt dir deine Ausbildung bisher?

Meine Ausbildung gefällt mir wahnsinnig gut! Ich habe zum Glück echt „ins Schwarze getroffen“. Hier bei BAUR habe ich den Vorteil, dass ich in meiner Ausbildung viele verschiedene Abteilungen durchlaufe und dadurch natürlich auch richtig viel mitnehme. Außerdem erhalte ich oft eigene, kleine Projekte und nicht nur die typischen Azubiaufgaben.

Hier wachsen die Azubis auch wahnsinnig schnell zu einer Gemeinschaft zusammen und auch die Mitarbeiter in den Abteilungen haben mich sofort ins Team integriert, das finde ich wahnsinnig schön.

 

Welche Bereiche und Abteilungen hast du bisher kennen gelernt und was waren dort deine Aufgaben?

Meine Ausbildung habe ich in der Kundenbetreuung in Burgkunstadt gestartet. Dort wurde ich für vier Monate eingesetzt. Ich habe wirklich viel über die Abläufe bei BAUR erfahren und mal mitbekommen,  was alles „hinter den Kulissen“ passiert. Ich durfte bei Telefonaten in den jeweiligen Fachbetreuungen zuhören. Zudem habe ich die Bestellungen unserer Vertrauenspartner – das sind unsere langjährigsten Kunden – aufgenommen und Kundenmails beantwortet.

Danach bin ich für sechs Monate in die Abteilung Markenmanagement gekommen. Diese Abteilung ist für den zielgruppen- und positionierungsgerechten Markenauftritt sowie für die werbliche bzw. verkaufsfördernde Kundenkommunikation verantwortlich, sowohl im Online- als auch im Printbereich. Hier durfte ich unter anderem Outfits für eine Werbeanzeige in Frauenmagazinen zusammenstellen, die Kollegen bei der Erstellung von Facebookposts unterstützen und als kleines eigenes Projekt unsere Pinterest-Seite betreuen.

Aktuell bin ich im Onlinemarketing von BAUR tätig. Wir beschäftigen uns in dieser Abteilung  mit der Kunden-Akquisition und der optimalen Ausschöpfung der Kundenbeziehungen. Um das Ganze etwas anschaulicher zu erklären: zum Beispiel wird hier ein Teil unserer BAUR-Newsletter gebrieft, SEA und SEO (also die bezahlten und unbezahlten Anzeigen bei Google) gepflegt und die Displaykampagnen werden hier betreut. Gerade im letzteren Bereich habe ich viel mitgearbeitet und konnte einiges über das Onlinemarketing lernen.

Außerdem habe ich zusammen mit unserer Praktikantin die Gmail-Anzeigen als eigenes Projekt. Hier dürfen wir selbst die Zielgruppen einstellen und auch ein bisschen rumprobieren. So konnte ich erste Erfahrungen mit Google AdWords sammeln.

 

Waren die Abteilungen vorgegeben oder kannst du persönliche Wünsche angeben?

Für jeden Ausbildungsberuf sind die Abteilungen grob festgelegt, da du als Auszubildende/r bestimmte Aufgaben einfach mal gemacht haben musst. Aber gerade das wirkt sich positiv auf dich und deine gesamte Ausbildung aus.

Für Wünsche und Anregungen sind unsere Ausbildungsbetreuer immer offen, sodass du deine Interessen unserem Personalbereich zu jeder Zeit mitteilen kannst. Diese versuchen dann – wenn es möglich ist –  deine Wünsche zu berücksichtigen.

 

Was war dein persönliches Highlight deiner bisherigen Ausbildung?

Ein konkretes Highlight hab ich eigentlich nicht (lacht). Hier bei BAUR werden den Azubis viele Kurse angeboten, die wir kostenlos besuchen können. Da waren schon einige tolle Themen dabei, die mir sehr weitergeholfen haben (z.B. Businessknigge-Kurs). Auch hatten wir einmal einen Vortrag über die Trends im E-Commerce, das fand ich wahnsinnig spannend!

 

Zurzeit laufen für unsere Ausbildungsplätze neue Bewerbungsverfahren. Hast du ein, zwei Tipps für die neuen Bewerber parat?

Mein Tipp ist, dass ihr einfach zu eurer Person steht, ehrlich und offen seid. Natürlich ist für euch am Anfang alles ganz neu und ihr seid auch etwas schicker angezogen als normalerweise, aber lasst euch davon nicht einschüchtern und fühlt euch willkommen. Hier warten so viele nette Menschen und tolle Aufgaben auf euch!

Vielen Dank für die tollen Eindrücke und Tipps, Pauline!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.