Mit dem Thema: Kleide dich passend für einen offiziellen Festakt mit Mittagessen anlässlich des hundertjährigen Bestehens von BAUR.

Aber Moment einmal – Wie kleidet man sich schick und passend für eine Unternehmensfeier? Wie isst man ein drei Gänge-Menü richtig? Und wer begrüßt wen? Diese Fragen stellen sich wohl die meisten Berufseinsteiger. Umgangsformen sind jedoch das A und O, denn wer unpünktlich oder unpassend gekleidet ist, sich bei Tisch schlecht benimmt oder seinem Gesprächspartner das Wort abschneidet, wird es (nicht nur im Berufsleben) schwer haben. Aus diesem Grund geben wir unseren Auszubildenden die Möglichkeit im Seminar „Business Knigge“ zu erlernen, worauf beim Umgang mit Kollegen, Vorgesetzen oder Geschäftspartnern zu achten ist.

 

 

 

 

Do’s and Dont’s

Zusammen mit den Kursleitern Robert Hambitzer und Kilian Popp erarbeiteten unsere Azubis optimale Verhaltensweisen in verschiedenen Situationen des Berufsalltags und setzten diese auch direkt vor Ort um. Nun kennen sie die GO’s und NO GO’s für einen netten Smalltalk, beherrschen die Tischregeln und sind modische Spezialisten. Beim Begrüßen beispielsweise ist es wichtig, dass der Jüngere den Älteren begrüßt. Er gibt ihm jedoch nicht sofort die Hand, sondern wartet, ob ihm die Hand gereicht wird. Als „Dont’s“ gelten: Unangemessene Kleidung, zum Beispiel ein kurzärmliges Hemd zum Geschäftsessen und Unpünktlichkeit.

Themen, die beim Smalltalk auf keinen Fall angesprochen werden sollten sind Politik und private Themen, wie Familie und Beziehung. Ein Gespräch über den gemeinsamen (aktuellen) Termin oder die Anreise sind hingehen empfehlenswert. Das Thema Sport sollte nur in Ausnahmefällen genannt werden und wenn ersichtlich ist, ob sich der Gesprächspartner überhaupt in diesem Thema auskennt. Ansonsten bleibt der Gesprächsstoff aus…

Sollte euch nichts mehr einfallen: „Wenn nichts mehr geht, dann Wetter“ 😉

#BAUR #Vielfalt #Seminare #BusinessKnigge #Umgangsformen #mitSpaßzumErfolg

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.