Heute stellen wir euch Nina, Philipp und Denise vor. Die drei machen gerade ein Praktikum im Online-Marketing bei BAUR. Im Interview haben sie uns spannende Einblicke in ihren Bewerbungsprozess und ihre täglichen Aufgaben gegeben.

Hallo, ihr drei! Stellt euch doch bitte kurz vor.

Denise: Ich bin Denise und bin 20 Jahre alt und komme aus Karlstadt im schönen Unterfranken. Ich studiere seit 2018 E-Commerce an der Fachhochschule Würzburg und mache gerade mein Pflichtpraktikum bei BAUR.

Nina: Ich heiße Nina und bin 21 Jahre alt. Ich komme aus der Nähe von Schweinfurt und studiere auch seit 2018 E-Commerce an der Fachhochschule Würzburg.

Philipp: Ich bin Philipp, bin 23 Jahre alt und studiere wie die anderen beiden E-Commerce an der Fachhochschule in Würzburg. Ich komme aus Aalen im schönen Schwabenland.

 

Das ist ja witzig, dass ihr alle dasselbe studiert. Kanntet ihr euch dann schon vorher?

Philipp: Wir kennen uns alle 3 schon vom Sehen. Persönlichen Kontakt hatte ich zu Denise durch eine Uni Veranstaltung und Nina kenne ich erst durch das Praktikum auch persönlich.

Denise: Nina und ich kennen uns seit Tag 1 unseres Studiums. Es ist schon ein witziger Zufall, dass wir alle ausgerechnet bei BAUR unser Praktikum machen.

 

Wie seid ihr denn überhaupt auf die BAUR-Gruppe aufmerksam geworden und warum wolltet ihr unbedingt ins Online-Marketing?

Denise: Ich kannte BAUR bereits, da ich Familie in Kulmbach habe und deshalb war mir das Unternehmen bereits bekannt. Dann habe ich mich online nach Stellen bei BAUR erkundigt und die Stellenanzeige im Online-Marketing hat mich dann direkt angesprochen.

Nina: Ich habe vorher bereits in einer kleineren Firma im Online-Marketing gearbeitet und wollte gerne Erfahrungen in einem größeren Unternehmen sammeln. Dann bin ich auf die BAUR-Gruppe aufmerksam geworden und die Stelle im Online-Marketing bei BAUR hat mich auch gleich angesprochen und dann habe mich darauf beworben. Durch Zufall habe ich während des Lockdowns mit Denise geskypt, und erfahren, dass sie sich auf dieselbe Stelle beworben hat und bereits ihr Vorstellungsgespräch hatte.

Denise: Ja genau. Und ein paar Tage später hatte ich dann die Zusage für das Praktikum und habe das Nina erzählt.

Nina: Da mich BAUR als Unternehmen so sehr angesprochen hat, habe ich daraufhin in der Personalabteilung bei Viktoria angerufen und gesagt, dass ich mich auch für den Bereich SEO interessiere und hatte dann eine Woche später mein Vorstellungsgespräch für das Praktikum im Online-Marketing mit Schwerpunkt SEO, wofür ich dann kurze Zeit später die Zusage bekam.

Philipp: Ich bin durch meinen Professor auf BAUR aufmerksam geworden, da er öfters von BAUR im Zusammenhang mit erfolgreichen Unternehmen aus der Region gesprochen hat. Und dann habe ich gesehen, dass ein Praktikum im Bereich SEO ausgeschrieben ist und habe mich darauf beworben.

 

Ihr seid ja für unterschiedliche Bereiche zuständig. Für welchen Bereich seid ihr denn jeweils zuständig und wie sehen eure Aufgaben aus?

Nina und Philipp: Wir arbeiten beide im Bereich SEO (Suchmaschinenoptimierung) für BAUR und I’m walking. Zu unseren Hauptaufgaben gehören das Optimieren der Title und Descriptions der organischen Suchergebnisse auf Google. Darüber hinaus recherchieren wir die Keywords für die Magazin-Beiträge von baur.de, mit dem Ziel eine größere Reichweite zu erzielen.

Philipp: Ich beschäftige mich im Schwerpunkt mit sogenannten Tracking Tests. Dazu führe ich Testeinkäufe durch und überprüfe, ob die Daten beim Bestellprozess richtig getrackt werden.

Nina: Mein Schwerpunkt liegt im Bereich „Optimierung der Suche“. Dabei geht es darum, dass das, was der/die Nutzer*in im Online Shop sucht, ihm/ihr auch angezeigt wird. Aber wir teilen uns auch immer größere Projekte und sprechen uns auch bei den täglichen Aufgaben untereinander ab.

Denise: Ich bin im Display- und Retargeting-Team und im SEA-Team eingesetzt. Beim Retargeting erstelle ich wöchentlich ein Reporting für die Website I’m walking, das zusammenfasst, wie die Woche lief. Daraus geht dann z.B. hervor, wie viele Nutzer*innen auf die Werbeanzeigen geklickt haben, wie viele Bestellungen dadurch eingegangen sind und wie hoch unsere Kosten dafür waren. Auf Basis dieses Reports können wir die verschiedenen Kampagnen optimieren, also schauen, wo wir mehr Geld ausgeben können oder wo wir die Kosten senken müssen. Zudem überprüfe ich die Inbox-Ads. Das sind die Anzeigen in den Email-Postfächern, die im Posteingang als erste Email erscheinen. Und ich überprüfe, ob diese auch funktionieren, bevor sie freigegeben werden.

Im SEA-Team steuern wir auch die verschiedenen Kampagnen und schauen uns die Kosten an. Wir machen aber auch Keyword-Analysen und schauen, welche Keywords die meisten Conversions einbringen und welche nicht gut laufen. Neben meinen Hauptaufgaben in den verschiedenen Bereichen unterstütze ich aber auch bei vielen anderen Projekten.

 

Woran erkennt man euren Arbeitsplatz?

Philipp: Mein Schreibtisch muss immer sauber und ordentlich sein, aber auf meine Kaffeetasse kann ich nicht verzichten.

Nina: Durch Corona habe ich mein Bastelzimmer zu einem Büro umfunktioniert und dementsprechend herrscht hier manchmal kreatives Chaos.

Denise: Bei mir herrscht ein bisschen Zettelwirtschaft und auf meine Tasse Tee und ein paar Snacks kann ich nicht verzichten.

 

Wie würdet ihr euer Praktikum in drei Worten beschreiben?

Philipp: 1. vielseitig | 2. motivierend | 3. eindrucksvoll

Nina: 1. herzlich | 2.  humorvoll | 3. aufschlussreich

Denise: 1. abwechslungsreich | 2.  teamorientiert | 3.  kreativ

 

Vielen Dank an euch drei für die spannenden Einblicke! 🙂

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.