DMEXCO 2018 – Digital Marketing Expo & Conference

Mehr als 40.000 Besucher, über 1000 Aussteller und 550 Speaker, die DMEXCO lockte die Massen in ihre heiligen Messehallen. Darunter war auch das Team der Abteilung Online-Marketing Performance und BAUR-Geschäftsführer Patrick Boos vertreten.

Denn wer Vernetzung, Weiterbildung und Dialog zu digitalen Trends sucht, wird hier garantiert fündig. Immerhin präsentieren Aussteller aus 39 Länder Neues aus Marketing, Technologie sowie der Kreativ- und Medienbranche.

Einige Themen waren dabei für BAUR besonders interessant. Patrick Boos, der Marke und Vertrieb verantwortet, erkennt hier großes Potenzial in der Datenerhebung und deren Auswertung. Konkret könnten die Daten der Kundenprofile des BAUR-Online-Shops vervollständigt werden, um den Nutzern individuell angepasste Suchergebnisse zu liefern. Des Weiteren beeinflussen „Amazonisierung“, Sprachsteuerung und künstliche Intelligenz mehr und mehr die Geschäfte im Online-Handel. Letztere ist in naher Zukunft möglicherweise in der Lage, als virtueller Vertreter im Chat die Kundenwünsche zu bearbeiten.

Aber Messen werden nicht nur wegen vieler neuer Technologien besucht, sondern auch, um zu Netzwerken. Wo sonst kann man in so geballter Form auf Vertreter aus unterschiedlichsten Bereichen treffen und anregende Gespräche führen? Michèle Wirth, Marketing-Managerin Display, ist von der Bandbreite an Vertretern beeindruckt. Ganz egal ob hippes Start-up oder alter Hase, wie Google, auf der DMEXCO sind sie alle vertreten.

©Koelnmesse

 

Messethemen im Fokus: Veränderungen durch den Datenschutz

Mit der bereits angesprochenen Datenerhebung gehen auch Datenschutz und E-Privacy einher, angeführt von der neuen DSVGO werden hier in Zukunft einige Veränderungen den Markt durchziehen, was auch in zahlreichen Vorträgen thematisiert wurde. Die Messebesucher sehen den kommenden Veränderungen, so auch dem drohenden Cookieverbot, ganz unterschiedlich entgegen. Einige hoffen auf eine abgemilderte Version, während sich andere bereits zu Allianzen zusammenschließen, um einen sicheren und datenschutzkonformen Login zu ermöglichen.

Zwar nicht mehr ganz so prominent wie im letzten Jahr, aber immer noch gut vertreten war das Thema Influencer-Marketing.  Hier vermitteln Agenturen die passenden Influencer an Unternehmen. G+J machte vor, wie das aussehen kann und nahm Nico Rossberg mit auf die Messe.

Alexander Bauernfeind resümiert, dass die Messe deutlich von Ausstellern zum Thema Display-Advertising dominiert wurde. Hier ermöglichen neue Technologien es, das Werbebudget ausschließlich für tatsächlich angesehene Anzeigen auszugeben – klarer Vorteil im Gegensatz zur klassischen Fernseh-Werbung.

 

Fazit

Auch wenn die Füße brennen und die Luft mehr als stickig war, ist der Messebesuch auf der DMEXCO ein Gewinn und damit auch den festen Eintrag im Kalender wert! Neben der Möglichkeit, die neusten Trends hautnah zu bestaunen und die aktuellsten Technologien zu testen, lohnt sich der Besuch vor allem, um alte Kontakte zu pflegen und neue aufzubauen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.