Seit dem 01.03.21 ist Steffi Löhnert die neue Leiterin der Customer Service Division 2 der BFS an den Standorten Burgkunstadt und Neustadt bei Coburg. Hauptsächlich werden in dieser Division die Unternehmen BAUR, Eddie Bauer und I’m walking betreut.

Wir haben uns mit Steffi zum Interview getroffen, um mehr über sie und ihre neue Position zu erfahren.

Liebe Steffi, du bist zwar neu in deiner Funktion als Divisionsleiterin, doch tatsächlich „neu“ im Customer Service bist du ganz und gar nicht – erzähl doch mal von deinem bisherigen Weg bei uns.

Ich bin wirklich schon „ein alter Hase“ und seit 2006 im Customer Service tätig. Somit habe ich die Entwicklung der BFS und unseres Fachbereichs quasi von Beginn an miterleben dürfen. Gestartet bin ich damals tatsächlich als Agentin und mein erstes Projekt war der BAUR Bestellservice, kurze Zeit später auch die Kundenbetreuung. Als wir 2007 Bon Prix als neuen Auftraggeber gewinnen konnten, baute ich dieses Projekt mit auf und konnte mich gleichzeitig als Trainerin qualifizieren. Mein Weg führte mich 2009 zurück ins Projekt BAUR, zunächst als Trainerin, dann als Planerin und Supervisorin und schließlich konnte ich mich 2010 zur Teamleiterin entwickeln. Als der neue Standort in Neustadt bei Coburg eröffnete und ein Team für BAUR dort angesiedelt wurde, wechselte ich mit dorthin. 2014 erhielt ich die Chance ein Outbound-Team in Neustadt zu übernehmen, was für mich nach so vielen Jahren im Inbound-Geschäft eine spannende Herausforderung darstellte. Im Outboundbereich entwickelte ich mich auch zur Projektleiterin weiter, u.a. für versschiede Auftraggeber. 2019 kehrte ich zurück zu meinen Wurzeln, nämlich in die BAUR Kundenbetreuung und freue mich, dass ich im März diesen Jahres die Divisionsleitung anvertraut bekommen habe.

 

Wow, das klingt nach einer interessanten Reise bis hierhin. Du kennst den Customer Service also von der Pike auf und hast schon viel Energie investiert, um deinen Weg zu gehen. Wie tankst du dich dafür persönlich auf?

Ich gehe super gerne raus in die Natur, vorzugsweise in den Wald, zum Spazieren gehen oder auch zum Wandern. Dabei genieße ich einfach die Ruhe und die Zeit und schalte sehr gut ab. Zu Hause erfreue ich mich an unserem neu gebauten Bungalow. Hier gibt es zwar noch einiges zu tun, die Arbeiten rund ums Haus tanken mich jedoch genauso auf, da wir uns hier einfach einen Traum verwirklicht haben. Mit einem guten Buch und in Gesellschaft unserer Katzen lege ich nach getaner Arbeit dann auch einfach mal die Beine hoch.

 

Und wie magst du uns dich selbst beschreiben? Wie tickst du, was ist dir in der Zusammenarbeit mit deinen Kolleg*innen wichtig?

Um diese Frage zu beantworten, möchte ich gerne Kolleg*innen zitieren, die mich seit Jahren kennen und wie folgt beschreiben: „Ehrlich, gerecht, konsequent, ziel- und lösungsorientiert, immer ein offenes Ohr, verantwortungsbewusst“. Aus meiner Sicht trifft es das sehr gut.

 

Im vergangenen Jahr haben wir uns kaum bis gar nicht persönlich gesehen. Was möchtest du deinen Mitarbeiter*innen noch mit auf den Weg geben?

Ich sage von Herzen „Danke“ an meine gesamte Mannschaft der Division 2. Wir sind gemeinsam durch alle Herausforderungen gegangen, die uns das Jahr 2020 mit auf den Weg gegeben hat. Es ist uns gelungen, ein erfolgreiches Jahr für unseren Auftraggeber BAUR abzuwickeln und zum guten Ergebnis der BFS beizutragen.
Nun freue ich mich, dass alle Mitarbeiter*innen in Kürze eine Microsoft Teams-Lizenz erhalten und wir uns dann endlich virtuell (wieder-)sehen. Ich werde voraussichtlich im Juni in allen Teammeetings einmal „Hallo“ sagen, sodass mich dann auch alle (neuen) Mitarbeiter*innen meiner Division kennenlernen können und ein Gesicht zum Namen erhalten.

Wir wünschen dir viel Erfolg und Freude in deiner neuen Aufgabe, Steffi! 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.